Fehmarn-Online.de

Ferienwohnungen & Ferienhäuser finden

Ort (optional)
Min. Belegung (optional)
Ausstattung (optional)
Schwimmbad
Badestrand
Wassersport
Golfplatz
Weiteres (optional)
Kinderfreundlich
Rollstuhlgerecht
Haustiere erlaubt
Nichtraucher
 

Informationen über Burgstaaken



Der kleine Kommunal- und Yachthafen Burgstaaken, liegt an der südlichen Küste der Fehmarns.

Wirtschaftliche Bedeutung hat der Hafen heute vor allem als Heimathafen diverser Fischkutter sowie für den Abtransport des auf Fehmarn angebauten Getreides.

Bis zum Jahre 2001 konnte man von Burgstaaken aus sogenannte "Butterfahrten" nach Rdby(Dänemark) unternehmen. Heutzutage liegt allerdings keine Fähre mehr vor Anker.

Im Mai 2005 wurde das deutsche U-Boot U11, welches zuletzt als Schießübungskörper benutzt wurde, zum heutigen Burgstaakener U-Boot-Museum umfunktioniert.Darüber hinaus erfreuen sich Angler der vielen Angelkutter, die morgens zum täglichen Fischfang auslaufen.



Das U-Boot Museum in Burgstaaken auf Fehmarn
Das U-Boot Museum in Burgstaaken auf Fehmarn


Die Fischereiflotte Burgstaaken auf Fehmarn
Die Fischereiflotte in Burgstaaken auf Fehmarn


Der zum Klettspaß umgestaltete Silo in Burgstaaken auf Fehmarn
Climbing-Silo - Der zum Kletterspaß umgestaltete Silo in Burgstaaken auf Fehmarn